11005 OU Nidderau

Ort:
61130 Nidderau, Deutschland
Typ:
Konventionelle Rüstung
Projektbetreuer:
DI Ulrich Kopf
DI Lukas Zech
Montageleiter:
Martin Kier

Bauherr:
Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung
Baufirma:
Billfinger & Berger
Tragwerksplaner:
Fläche:
2280 m²
Querschnittsfläche:
8,67 m²
Länge:
200 m
max. Spannweite:
31 m
Bilder:
 

Beim BW1 der Ortsumgehung Nidderau (B 45 / B 521) handelt es sich um eine zweistegige Plattenbalkenbrücke welche in 7 Feldern (22.65m + 5x 31.00m + 22.65m) von Westen nach Osten geführt wird. Für den Bau der vorgespannten Betonbrücke kommt ein konventionelles Traggerüst von LGB zum Einsatz. Dieses setzt sich aus 10 längs angeordneten Fachwerkträgern vom Typ X225 zusammen, welche auf die Querträger der im Pfeilerbereich angeordneten Rüsttürme (S401) aufgelegt werden. Für einen kontinuierlichen Bauablauf werden Rüstträger für drei Felder sowie das Material für vier Rüstjoche vorgehalten. An der Bauabschnittsfuge werden die Längsträger über Ankerstangen und eine Abfangkonstruktion an den bereits betonierten Betonkragarm angehängt.